szeniale 2019 - fantasien

"alte" und "neue" musiken

16.30 Uhr – 23.00 Uhr / nicolai-kirche, ückendorfer str. 108

LINUS FRIEDMANN
VON SPANIEN NACH SÜDAMERIKA                        
KLASSISCHE GITARRE
Linus Friedmann spielt Werke und Bearbeitungen für klassische Gitarre des 19. und 20. Jahrhunderts. Nach dem Studium der Jazzgitarre wandte er sich auch der klassi­schen Gitarre zu, insbesondere dem Repertoire der Roman­tik bis zur Moderne. Sein Spiel weicht vom Ge­wohn­ten ab, Ausdruck und spontane Stimmung stehen neben der Begeisterung und dem Gefühl für diese Musik im Mittelpunkt der Interpretationen.

 

caterva musica –
Barockorchester in
Westfalen
„EIN SOMMERNACHTSTRAUM“
Wer kennt sie nicht, die Idee von der wahren Liebe. Durch alle Jahrhunderte hinweg prägt die Suche nach ihr den Menschen. Grund genug, sich bei diesem Konzertprogramm selbst in eine Welt der Liebe hinein zu träumen.
Lesung nach W. Shakespeare mit Musik u.a. von Purcell, Händel und aus der Playford-Sammlung

 

ENSEMBLE ZUKUNFTSMUSIK
VOLXBÜHNE AM
CONSOL THEATER
LIEDESDIENST
Wir singen Lieder, nach Noten oder nach Gehör, so wie sie überliefert oder komponiert sind. Und denken sie weiter, wie unsere Vorfahr*innen es einst getan haben, ohne die es heute gar keine Lieder gäbe. Wie sie spielen wir mit Möglichkeiten, entdecken, verwandeln und erfinden dazu – als wär‘s ein Lied von uns. Was könnte noch sein außer dem, was wir kennen? So machen wir das Lied zu unserer eigenen Sache und erhalten es lebendig, Vertrautes erscheint uns neu.
Zukunftsmusik ist ein sozial tragfähiges System, das niemanden ausbeutet und nichts verschmutzt. Klingt nach Utopie? Ist aber längst eingetreten. Immer mehr Menschen spüren, dass es auf ihre Phantasie und Geistesgegenwart ankommt und dass gemeinschaftliche Improvisation zugleich ein soziales Übungsfeld ist für den Aufbau von Gegenseitigkeiten.

 

MICHAEL GEES
und ANDREAS FRÖHLING
„Ückendorf bei Nacht“ ∙
Impressionen – Improvisationen
Michael Gees und Andreas Fröhling improvisieren bei Kerzenschein in der Nicolai-Kirche an ihren Instrumenten Klavier und Orgel. Beide Musiker haben eine Vorliebe für das Entstehen von Musik aus einem musikalischen Gedanken, aus einer musikalischen Idee heraus. Die beiden Instrumente Klavier und Orgel, die an entgegengesetzten Positionen in der Kirche stehen,
lassen den Kirchenraum zum
Klangraum werden. Spontan entsteht darin eine Komposition, einzigartig und nicht wiederholbar.

 


»Ich brauche sie nicht daran zu erinnern, wie wichtig die Musik ist, weil sie die höchsten Gefühle, deren der Mensch fähig ist, zu erzeugen und zu unterstützen vermag.«

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827), Schweizer Pädagoge und Sozialreformer


P r o g r a m m ü b e r s i c h t

LINUS FRIEDMANN, 16.30 Uhr / MICHAEL EM WALTER (Neue Musik / Violine, Klavier), 18.00 Uhr / RAMONA KUNZE (Lieder aus Oper und Operette), 19.00 Uhr / CATERVA MUSICA, 20.00 Uhr / ENSEMBLE ZUKUNFTSMUSIK, 21.30 Uhr / MICHAEL GEES UND ANDREAS FRÖHLING, 22.00 Uhr

 

SZENIALE auf facebook:
@Szeniale

www.szeniale.de

www.szeniale.ruhr

Wir danken für die Unterstützung

Wir danken für die Unterstützung

Dein direkter "Draht" zur SZENIALE.