Am 13. Juli 2019 ist es soweit: Die Szeniale GE,

das erste 24 Stunden-Festival der freien Szene für die freie Szene präsentiert sich!

Die SZENIALE ist das Festival der Freien Kunst- und KulturSzene Gelsenkirchen. Das Festival wirkt als spartenübergreifende Plattform u. Präsentationsraum. Ein Ziel der SZENIALE ist es, Schlaglichter auf Inhalte, Leistungen und Schaffen der Freien Kulturszene zu lenken und so die Aufmerksamkeit für Akteur*innen und deren Programme stadtweit zu fördern. Darüber hinaus wird die SZENIALE dazu beitragen, auch über die Stadtgrenzen hinaus, den Blick für die Vielfältigkeit und Stärken der Freien Szene Gelsenkirchens zu öffnen. Das Festival soll alle zwei Jahre stattfinden. Gastgeber wird jeweils ein Stadtteil Gelsenkirchens sein. In 2019 wird Ückendorf  der Austragungsort für die erste SZENIALE.  

 

Mehr über den Gastgeber Ückendorf >



Das Festival spielt vom Morgen des 13. bis zum Morgen des 14. Juli 2019, und das gesamte Quartier Ückendorf ist Gastgeber! Vom Wissenschaftspark bis zum Ückendorfer Platz, von der Bochumer Straße bis zum Halfmannshof bespielen die Künste Gelsenkirchens den ganzen Stadtteil.


Dabei nimmt das Festival eine ungewohnte Form ein: Um dem Publikum die Gelegenheit zu geben, möglichst viel spannende Kultur zu erleben, wird die Szeniale bereits am Vormittag starten und dann nicht nur durch den Tag bis in den Abend gehen, sondern sich auch durch die Nacht fortsetzen, bis zum großen Finale am nächsten Morgen. Jede Tages- und Nachtzeit bekommt eigene, besonders passende Programme – vom Bühnenprogramm am Nachmittag und Abend über die meditativen Ruhezonen und Tanzgelegenheiten in der Nacht bis zum gemeinsamen Frühstück bei den ersten Klängen am nächsten Morgen.

 

Die Szeniale bietet dabei Gelegenheit, die Vielfalt, die Tiefe und die überraschenden Fähigkeiten der freien Szene in Gelsenkirchen an einem Ort und zu einem Zeitpunkt zu erleben. Und das heißt: Kommen für die Bildende Kunst, bleiben für die Musik. Oder: Theater erleben und auf dem Weg Poetry entdecken. Oder: In den Orten verweilen und dabei Performance zuschauen. Und das wird selbstverständlich noch lange nicht alles sein …


Zur Zeit laufen die "An-Meldungen" für die SZENIALE. Das OrgaTeam sammelt und sortiert all das, was die Künstler*Innen aus den unterschiedlichsten Sparten an Projekt-Entwürfen und Vorstellungen einbringen. Dies reicht bisher von Bildender Kunst über Tanz und Musik bis hin zu Poetry. Welche Beteiligungen es bereits gibt und welche Namen sich damit verbinden lassen, ist hier nachzulesen. Das ist kein fertiges Programm und ebenso keine fertige Akteur*Innen-Liste.

Künstler*Innen können sich mit ihren Ideen und Projekten noch bis zum
(vorläufigen Anmeldeschluss) 12.10.2018 anmelden.

Über Kontakt-Formular oder direkt an info@szeniale.de