Fragen Und Anworten

Was ihr zur szeniale wissen solltet:

Wie komme ich zum Festival?

Hinkommen / ÖPNV nutzen
Ganz bewusst verzichtet die SZENIALE auf Hinweise und Ausweisung von Autoparkplätzen. Damit schützen wir die Park- und Verkehrsfläche der Quartiersbewohner*innen.

Wir bitten darum, für die Anreise zum Festival den öffentlichen Personennahverkehr bevorzugt zu nutzen. Vom Hbf Gelsenkirchen z. B. ist sind die Spielorte der SZENIALE innerhalb von 10 Minuten mit der Straßenbahnlinie 302 (Richtung Bo-Langendreer) zu erreichen (Haltestelle: Wissenschaftspark). Zudem betreibt der Verkehrsbetrieb BOGESTRA Busse und Bahnen in Gelsenkirchen. Auch Bochum und Witten sowie Teile anderer angrenzender Großstädte werden von dem Unternehmen bedient.
Informationen und Tarife für die Anreise über ÖPNV:
www.bogestra.de / www.vestische.de / www.vrr.de

 

Übrigens: Fahr doch mit der SZENIALE-Bahn. (Linie 302)



Muss ich ein Festival-Ticket kaufen?

Nein, alle Veranstaltungen der SZENIALE sind kostenlos

Das Festival der freien Künste heißt nicht nur so, es ist auch so. Egal ob Ausstellungen, Konzerte oder Aktionen, alles ist frei zugänglich und kostet keinen Eintritt. Nur Getränke und Speisen (> siehe Essen und Trinken) die auf dem Festivalgelände und in den Gastros im Quartier angeboten werden, solltest du bezahlen.

Gibt es einen zentralen info-point?

Ja, dafür haben wir ein Festivalbüro eingerichtet.
Das Büro findet ihr auf Bochumer Str. 109 (TEL. 0209 3190814) 
Hier gibt es alle Informationen und Hilfen rund um die SZENIALE. Das Team im Festivalbüro ist während der gesamten 24 Stunden erreichbar.
Das Büro ist am Festivaltag ab 10.00 Uhr morgens geöffnet.



Kann ich mein Fahrrad sicher unterbringen?

Ja, wir haben extra dafür einen Fahrradparkplatz eingerichtet.
SZENIALIZE YOUR BICYCLE! – Wer unserer Bitte folgt, das Fahrrad zu nutzen, muss es nicht neben sich herschieben. Der bewachte Fahrradparkplatz bietet die Gelegenheit, sich ohne Sattel und Vorderrad unterm Arm an den Bühnen und in den Galerien szenial zu vergnügen.

Den Standort (Stephanstraße 14) findest du auf unserer Festival-Map.

Sind alle Festival-Orte barrierefrei?

Leider nicht alle.
Die baulichen Situationen in Ückendorf lassen einen umfassenden und uneingeschränkte Zugang nicht an allen Orten zu.
Das liegt vor allem daran, dass wir für die einzelnen Programme auch historische, teilweise denkmalgeschützte Gebäude benutzen.  



Wohin mit dem Müll?

Wir setzten - zusammen mit euch - auf Müllvermeidung!
Total einfach: Was ich mitbringe, nehme ich auch wieder mit! Das SZENIALE–Festival recycelt nicht. Die Kosten um aufzuräumen werden uns beim nächsten Mal für das Programm fehlen. Wer will das schon? Also: Nutze die lokalen Angebote (s. Essen und Trinken). Trage, wenn nötig, auch mal fremden Müll zur nächsten Tonne. Übrigens: Sowas wie Konfetti, Glitzer und Luftballons sind absolut verboten!

Denkt ihr an nachhaltigkeit?

Ja, daran wir uns schon in der Planungsphase orientiert.
Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung. Deshalb finden Programme der SZENIALE z. B. in bestehenden Ateliers, Galerien, privaten und institutionellen Immobilien, Parks und auf öffentlichen Plätzen statt. Ausserdem finden sich im Programm der SZENIALE einige Projekte und Aktionen zum Thema.
(Siehe auch > Müllvermeidung / > Essen und Trinken. / > Hinkommen)



essen und trinken

Tragt keine Verpackungen zum Festival! - Eigentlich ist für alles gesorgt.

Im SZENIALE-Quartier bieten die ortsansässigen gastronomischen Betriebe diverse Speisen und Getränke. Vegetarische und vegane Kost wird durch das Sozialwerk St. Georg (in den Bühnenbereichen) angeboten. Hier wird zum Beispiel auch auf essbarem Geschirr serviert.

wir wollen ein "achtsames" festival sein!

Achtsamkeit auf einem Festival ist nie verkehrt, denn es bezieht das komplette Miteinander ein.

Verhalte dich während der SZENIALE so gegenüber anderen Menschen, wie du auch behandelt werden möchtest. Lächeln hilft, selbst wenn es mal eng wird oder jemand anstrengend ist. Bleib aber auch achtsam gegenüber dem Wohnquartier!  Behandel die Umgebung um dich herum mit dem nötigen Respekt und füge nichts und niemandem Schaden zu.


SZENIALE auf facebook:
@Szeniale

www.szeniale.de

www.szeniale.ruhr

Wir danken für die Unterstützung

Wir danken für die Unterstützung

Dein direkter "Draht" zur SZENIALE.